• Geschichte1

Die Brauereigeschichte

1875 als alles begann ...

 

Zeittafel

1875      Anna Koppmann heiratet den Brauer Johann Bäumler (Löw Breier)
  Josef Kraus erwirbt das Anwesen Nr. 86 und 120 in Plößberg
1879 Tausch von Haus Nr. 120 und Haus Nr. 93 (Seffn Haus - Löw Breier)
1881 Erbauung eines Brauhauses auf dem Grundstück Haus Nr. 120
1886 Johann Bäumler erwirbt das gesamte Anwesen Haus Nr. 86
   
1907 Johann Bäumler verstirbt im Alter von 61 Jahren. Franziska Bäumler ist
  alleinige eigentümerin des "Bauernlenzenhofes" (Haus Nr. 86)
1911 Franziska Bäumler verstirbt im Alter von 65 Jahren. Der Betrieb wird
  vorübergehend herrenlos.
  August Riedl verkauft sein Haus samt Krämereieinrichtung und erwirbt das
  Haus Nr. 86 
1931 Hans und Anna Riedl (geb. Kraus) übernehmen den Betrieb
1932 Die alte rechteckige # Sudpfanne wird durch eine neue (runde) ersetzt
1939 Bau einer ABortanlage für die Gasträume
1951 Umbau des Lagerkellers und Einrichtung eines Eiskellers
1952 Im Februar Großbrand! Die gesamten Wirtschaftsgebäude werden zerstört
  Im Mai Beginn des Wiederaufbaus
1953 Braubeginn nach dem Wiederaufbau. Einführung des Heimdinestes.
   
1958 Gärkellerneubau (bis 1959)
1959 Installation einer Kühlanalge
1960 Erste Maschine zur Flaschenreinigung (Trommelbürstenmaschine)
1961 Fremdenzimmer werden ausgebaut
   
1969 Übernahme des Anwesens durch Hans und Rita Riedl
1973 Umbau der Gasträume und Neubau der Toiletten. Das letzte Holzlagerfass
  wird aus dem Betrieb entfernt
1975 100-jähriges Brauereijubiläum
1978 Einführung der Euroflaschen
1979 Neubau einer Kegelbahn
1980 Die Holzfässer werden das letzte mal gepicht!
1986 Angela Riedl beginnt eine Brauerlehre
1989 Umstellung von Kohle- auf Ölfeuerung. Einbau einer neuen Sudpfanne.
  Einführung der Hopfenprodukte
1990 Hans Riedl feiert seinen 50. Geburtstag zusammen mit dem 115-jährigen
  Bestehen des Betriebes
1993 Angela Riedl legt in München ihre Brau- und Malzmeisterprüfung ab
2000 125-jähriges Brauereijubiläum